Fußgängerzone ASP

Der Anton-Saefkow-Platz in Berlin Lichtenberg
Die unter hohem Veränderungsdruck stehende Fußgängerzone musste zeitgemäß entwickelt und aufgewertet werden, was zur Förderung der Akzeptanz mit einem hohen Maß an Bürgerbeteiligung betrieben wurde. Um die Funktion als Wohn- und Einkaufsstandort zu stärken, werden gezielt gestalterische Eingriffe vorgenommen, die die Aufwertung des öffentlichen Raums und die Erhöhung der Außenwirkung wesentlich stützen. Auf Basis der Erarbeitung einer Gesamtkonzeption werden gemäß der Fördertranchen mehrere Bauabschnitte realisiert. Freiräumer waren sowohl als Maßnahmeträger als auch als L’Architekt verantwortlich.

 

Anton-Saefkow-Platz-PDF

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.